Glasfaser Lichterfest - Wermelskirchen ist online!

Nach anfänglichen Verzögerungen ist der Endausbau des ersten Bauabschnittes in Bechhausen nun abgeschlossen und der erste Nutzer Wermelskirchens ist auf die schnelle Glasfaserinfrastruktur aufgeschaltet worden. Nach und nach wird auch der Bereich Unterstraße und Löh in den kommenden Wochen an das schnelle Glasfasernetz angeschaltet.
Für Tente, Herrlinghausen und Braunsberg haben wir die positive Nachricht der Baufreigabe, so dass der Glasfaserausbau direkt in Richtung Innenstadt weiterläuft.
Ab sofort sind alle Glasfaser-Interessierten in Dabringhausen, westliche Kernstadt, Eckringhausen, Hoffnung, Vorderhufe und Hinterhufe sowie des gesamten mittleren Kernstadtbereiches Wermelskirchens aufgerufen, die Verträge einzureichen. Wenn ca. 40% der Anwohner im jeweiligen Ausbaugebiet einen Vorvertrag über ein Internetprodukt von novanetz abschließen, wird das Glasfasernetz mit Finanzmitteln von Primevest für die Anwohner kostenlos ohne Baukostenzuschuss errichtet.
Auch die Anwohner in Hünger und Dhünn können sich bereits vorregistrieren, da der Ausbau dieser Gebiete ebenso geplant ist.

Außerhalb eines Teilgebietes in der Innenstadt sowie wenigen Einzellagen, die durch das Förderprogramm bereits mit Glasfaser versorgt werden, adressiert novanetz ab sofort nahezu alle verbleibenden Haushalte Wermelskirchens im Rahmen des Glasfaserausbauprojektes, d.h. die überwiegende Mehrheit im gesamten Stadtgebiet.

Um den Ausbau zu ermöglichen, benötigen wir die Unterstützung der Anwohnerinnen und Anwohner. Wir haben in anderen Projekten die Erfahrung gemacht, dass sich einige Nachbarn sehr aktiv dafür eingesetzt haben, dass die Quote erreicht wird. „Es ist besonders wichtig, dass der Glasfaserausbau vor Ort in den Ausbaugebieten für einige Wochen zum Gesprächsthema Nummer Eins wird", betont Dennis Kornehl, Geschäftsführer der novanetz GmbH & Co. KG.
Wird die Vorvermarktungsquote erreicht, investiert der Primevest Communication Infrastructure Fund in das passive Kommunikationsnetz, während das Generalunternehmen GFS dieses Netz errichtet. Der Anbieter novanetz betreibt wiederum das aktive Glasfasernetz.
Ziel aller Kooperationspartner ist es, ein flächendeckendes FTTH-Glasfasernetz für das gesamte Stadtgebiet von Wermelskirchen in den nächsten Jahren zu bauen und dadurch allen Bürgern einen Zugang zu dem Glasfasernetz zu ermöglichen", ergänzt Klaus Leckelt, Senior Acquisition Manager bei Primevest.

Weitere Informationen und Unterlagen können unter info@novanetz.de oder telefonisch unter 0511 9999 8038 angefordert werden. Die unverbindliche Registrierung, um Unterlagen zu erhalten, kann ebenso ab sofort unter: www.glasfaser-wermelskirchen.de erfolgen.
Hier können sich bereits auch Glasfaser-Interessenten aus dem gesamten Stadtgebiet vorregistrieren.

 

Legende:

1) Unterstr., Löh, Bechhausen Netzabschnitt online, Schaltungen in den nächsten Wochen
2) Tente, Herrlinghausen, Braunsberg Baufreigabe, Realisierung startet im Frühjahr 2023
3) Kernstadt SW, Eckringhausen, Vorvermarktung / Vertragseinreichung Hoffnung, Vorderhufe, Hinterhufe
4) Dabringhausen Vorvermarktung / Vertragseinreichung
5) mittlere Kernstadt Vorvermarktung / Vertragseinreichung
6) Hünger in Planung / Interessenbekundung registrieren
7) Dhünn in Planung / Interessenbekundung registrieren