23.03.2020

Vorvermarktung gestartet

Glasfaserausbau in Leichlingen geht weiter

Orth, Wolfstall, Herscheid - In Witzhelden laufen bereits seit Ende 2019 die Baumaßnahmen für das hochmoderne Glasfasernetz. Weitere Ortsteile in Leichlingen können kostenlose Glasfaseranschlüsse bei erfolgreicher Quotenerreichung erhalten. Kürzlich startete die Vorvermarktung für die Ortsteile Orth, Herscheid und Wolfstall. 

Foto: Britta Berg

Baumaßnahmen in Witzhelden bis Mitte 2020 abgeschlossen

In Witzhelden errichten wir aktuell bereits dieses hochmoderne Glasfasernetz mit Anschlüssen, die die Glasfaser-Technologie direkt bis in jedes Haus führen. Bis zum heutigen Zeitpunkt hat das bauausführende Generalunternehmen bereits die Hälfte aller Hausanschlüsse fertiggestellt. Damit liegt das Unternehmen sehr gut im Zeitplan, sodass das Glasfasernetz nach heutigem Stand bis Mitte des Jahres fertig gestellt sein sollte.

Mit Orth, Herscheid und Wolfstall geht es nun weiter

Die Anwohner in Orth, Wolfstall und Herscheid haben die Chance, sich an ein zukunftsfähiges Glasfasernetz anschließen zu lassen und damit eine super schnelle Internetversorgung zu erhalten. Unser Ziel ist es, eine komplett neue Infrastruktur zu errichten, die nicht mehr auf die herkömmlichen Kupferkabel zurückgreifen muss und somit langlebiger und leistungsstärker sein wird.

Damit auch die Anwohner in Orth, Wolfstall und Herscheid in ihrem Zuhause einen Glasfaseranschluss ohne zusätzliche Baukosten erhalten, benötigen wir mindestens 175 interessierte Haushalte, die dieses Vorhaben unterstützen. Die Vorvermarktung läuft bis zum 31. Mai 2020.

„Es geht weiter! Darüber freuen wir uns wirklich sehr. Nachdem die Vorvermarktung in Witzhelden etwas schleppend anlief, sind wir umso glücklicher gewesen, dass der Ausbau letztlich dennoch ermöglicht werden konnte. Dass nun auch weitere Orte die Chance erhalten, bringt uns unserem Ziel einer flächendeckenden Breitbandversorgung in Leichlingen ein gutes Stück näher", so Bürgermeister Frank Steffes.

Straßenpaten unterstützen das Vorhaben aktiv

Ende März sollte in Witzhelden eigentlich eine weitere Informationsveranstaltung für die Bürger abgehalten werden. Diese musste aufgrund der aktuellen Corona-Lage allerdings abgesagt werden. Die Anwohner in den drei Ortsteilen werden stattdessen gebeten, sich bei Fragen an die Straßenpaten des Projekts zu wenden. Dabei handelt es sich um engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich aktiv dafür einsetzen, das Glasfasernetz in ihren Ort zu holen. Sie wurden von Novanetz mit allen notwendigen Materialien und Informationen zum Vorhaben ausgestattet.

„Um den Ausbau zu ermöglichen, brauchen wir die Unterstützung der Anwohnerinnen und Anwohner. Daher gilt unser großer Dank den Straßenpaten, die sich vor Ort engagieren", betont Reiner Brachvogel, Geschäftsführer von novanetz. Sie wird das Netz betreiben und von ihrem Generalunternehmen GFS bis zur Hausgrenze verlegen lassen.

Auskünfte gibt es per E-Mail oder telefonisch unter der kostenlosen Service-Hotline 0511 99 99 80 38 auch direkt bei novanetz.